Jeder und jede hat ein Talent! Was es braucht, ist ein förderliches Umfeld, damit sich dieses Talent entfaltet! Gepaart mit einer stabilen Persönlichkeitsentwicklung kommt es dabei nicht selten zu Höchstleistungen.

> NEHMEN SIE HIER AN UNSERER UMFRAGE TEIL <

Ein Mensch, der sein Talent ausüben darf, kann sich wiederum optimal in die Gesellschaft einbringen. Marke Vorarlberg möchte dieses „förderliche Umfeld“ unterstützen und weiter aufbauen. Schließlich sind es die Talente von morgen, die die Zukunft dieses Landes gestalten!

Nun sind die Vorarlbergerinnen und Vorarlberger gefragt! Eine Umfrage soll erheben, wie viele Menschen im Land Ihre Begabung im Beruf oder in der Ausbildung einbringen können.

Wer ihre Förderer waren oder in welchem Bereich ihre Begabung liegt, ist ebenso interessant, wie die Frage: „Warum werden Talente manchmal nicht entdeckt?“.

Die Zukunftswerkstatt in Bezau im Herbst 2018.

Seit Juni 2019 arbeitet man an der Umsetzung der Marke. Um Schritt für Schritt dem „chancenreichsten Lebensraum für Kinder“ zuzusteuern, hat sich das Marke-Vorarlberg-Team für jedes Jahr ein Schwerpunktthema vorgenommen. Begonnen wird mit „Talente entdecken“. Sowohl in der Bildung, als auch im musikalischen, künstlerischen, sportlichen oder sozialen Bereich gilt es, Rahmenbedingungen zu ermöglichen, in denen Talente entdeckt und gefördert werden können.

Transparent und partizipativ

Damit bleibt der Markenprozess transparent, partizipativ und demokratisch. Von Anfang an – seit Frühjahr 2018 – war die Bevölkerung aufgerufen, sich in den Prozess einzubringen. Vier Zukunftswerkstätten und eine Online-Umfrage brachten überaus erfreuliche Rückmeldungen. Sämtliche Ergebnisse aus dieser Konsultationsphase wurden im März 2019 in einer Ausstellung in Dornbirn und Bregenz dokumentiert.

Analyse mit Experten

Mit Hilfe einer Reihe von Experteninterviews und der Durchsicht bestehender Studien wird der aktuelle Stand zum Thema erhoben. Diese Analysephase, sowie die Umfrage in der Bevölkerung, schließen mit Ende Mai. Sie sind zugleich die Basis für einen offenen Projekt-Call. Alle Vorarlbergerinnen und Vorarlberger sollen ab Juni 2020 die Möglichkeit haben, konkrete Projektvorschläge zum Thema einzureichen. Ein breit besetzter Beirat wird schließlich eine Auswahl treffen.

> HIER GEHT’S ZUR UMFRAGE <

Auch bei der Erarbeitung des neuen Logos war Partizipation gefragt. Die gesamte Vorarlberger Werbewirtschaft war eingeladen, ein neues Logo zu entwerfen und sich gegenseitig zu bewerten.

Credits: Darco Todorovic, A. Serra, Bernd Hofmeister, Lerncafé

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr erfahren

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen