Start für „Sound@V“

10.03.2021, 15:17 Uhr

Insgesamt 20.000 Euro Preisgeld warten am 9. Juli 2021 auf die Gewinnerinnen und Gewinner. Jetzt anmelden unter vorarlberg.ORF.at "Sound@V" ist ein Gemeinschaftsprojekt zwischen dem ORF Vorarlberg, der poolbar, dem Wann & Wo und der Marke Vorarlberg.

Nach der äußerst erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr wird diesen Sommer erneut der große Vorarlberger Musikpreis „Sound@V“ verliehen. Geplanter Veranstaltungsort ist das Freigelände vor dem „Alten Hallenbad“ im Rahmen des „poolbar-Festivals“ in Feldkirch.

In den vier Kategorien Pop/Rock, Alternative/Singer-Songwriter, Open Pool und Newcomer können Vorarlberger Bands und Soloacts ihr Bestes zeigen. Mit „Publikumsliebling“ und „Mundart“ werden zudem zwei Sonderkategorien ausgezeichnet. Des Weiteren wird ein Preis fürs „Lebenswerk“ verliehen. 20.000 Euro Preisgeld warten insgesamt auf die Gewinnerinnen und Gewinner.

Nnella gewann letztes Jahr gleich zwei Trophäen.

Bewerbungsverfahren

Mitmachen können Vorarlberger Bands und Soloacts auf vorarlberg.ORF.at. Die Online-Anmeldung ist ab 8. März 2021 freigeschaltet, das Formular muss vollständig ausgefüllt sein. Zusendungen per E-Mail oder telefonische Anmeldungen können nicht berücksichtigt werden.

Der Einreichungszeitraum dauert bis 9. Mai 2021, spätere Einreichungen können nicht mehr angenommen und Nachfristen nicht genehmigt werden. Für die Sonderkategorien sind keine Einreichungen möglich. Die Anmeldung für „Sound@V“ ist kostenlos.

Auch Philipp Lingg hatte bei der letzten Sound@V-Verleihung einen Live-Act.

Hochkarätige Fachjury

Gemeinsam mit dem Online-Voting auf vorarlberg.ORF.at wählt eine international besetzte Fachjury die Sieger der jeweiligen Kategorien. Fix dabei sind bis jetzt die international erfolgreiche Schweizer Pop-Sängerin Stefanie Heinzmann, die Musik-Journalistin Amira Ben Saoud (Tageszeitung „Der Standard“) und die Musik-Produzentin Sophie Lindinger, die soeben mit dem Preis für das beste europäische Indie-Album des Jahres ausgezeichnet wurde.

Christian Lampert, Projektleitung „Marke Vorarlberg“: „Wir sind bei ‚Sound@V‘ erneut gerne mit dabei. Mit diesem Musikpreis unterstützen wir aktiv junge, aufstrebende Vorarlberger Musikerinnen und Musiker, die mit ihrer Qualität zu beeindrucken wissen und uns einen spannenden Abend bescheren werden.“

Fotos: ORF Vorarlberg