CHANCENLAND VORARLBERG

Vorarlberg soll der chancenreichste Lebensraum für Kinder werden. Dafür braucht es auch entsprechende Fachkräfte. CHANCENLAND VORARBERG verfolgt das Ziel, dem Fachkräftemangel entgegenzusteuern und die Verfügbarkeit von technischen Fachkräften vor Ort zu erhöhen.

© Weissengruber+Partner für CHANCENLAND VORARLBERG bei ALPLA

Dafür kommuniziert die Initiative die Attraktivität Vorarlbergs, erfolgreicher ansässiger Unternehmen und insbesondere deren Karriere-Chancen im MINT-Bereich.

Maßnahmen

Die Maßnahmen reichen von der Bewerbung des Lebens- und Karrierestandorts Vorarlberg über die internationale Rekrutierung von Fachkräften bis hin zur Begeisterung von Kindern und Jugendlichen für Technik und technische Berufe. Ein besonderes Augenmerk liegt in der Rückgewinnung auswärtig Studierender für den regionalen Arbeitsmarkt.

© Hohe Kugel, Florian Strigel - Vorarlberg Tourismus
CHANCENLAND VORARLBERG – warum nicht auch du?

Das Angebot stößt auf breite Akzeptanz seitens der heimischen Unternehmen: Insgesamt sind rund 60 Vorarlberger Unternehmen und 300 Studierende regelmäßig an Aktivitäten und Veranstaltungen beteiligt. Darunter befinden sich sowohl alle großen Leitbetriebe als auch viele kleine und mittelständische Unternehmen.

Karriere und Netzwerken

Ein wichtiger Bestandteil der Maßnahmen von CHANCENLAND VORARLBERG sind die Netzwerktreffen, die an österreichischen Studienorten mit einer großen Anzahl an Technik-Studierenden aus Vorarlberg durchgeführt werden. Die Netzwerktreffen ermöglichen Karriere und Austausch in ungezwungenem Setting und bringen die Studierenden in lockerer Atmosphäre in Kontakt mit Personalverantwortlichen, TechnikerInnen, Produkten, Materialien, Technologien, Prozessen und der Arbeitskultur der heimischen Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen.

Karriere und Netzwerken beim Netzwerktreffen im Festspielhaus Bregenz
Austausch zwischen Unternehmen und Studierenden in ungezwungener Atmosphäre
2019 gab es in Bregenz eine 'EM-Challenge'
Netzwerktreffen im Alten AKH in Wien
Kreatives Netzwerken

CHANCENLAND VORARLBERG 2.0

Mit CHANCENLAND VORARLBERG 2.0 wird die bereits bestehende Initiative um einen Digitalisierungsschwerpunkt erweitert. Dadurch sollen Vorarlberger Unternehmen vorallem bei der Rekrutierung von IKT-Fachkräften verstärkt unterstützt werden.

© Weissengruber+Partner bei ALPLA | Matthias Rhomberg | Laura Sperl | Florian Strigel, Vorarlberg Tourismus