Zahlreiche interessierte Vorarlbergerinnen und Vorarlberger haben die Einladung zum “Marken > Auftakt” in die Dornbirner Messehalle angenommen. Vor vollem Haus präsentierten die Vertreter des Amtes der Vorarlberger Landesregierung die ersten Projekte und das neue Erscheinungsbild der Marke Vorarlberg.

Beispielsweise soll am Campus V in Dornbirn ein etappenweiser Ausbau stattfinden, der ein ganz wesentlicher Beitrag für das Ziel “2035 ist Vorarlberg der chancenreichste Lebensraum für Kinder” werden wird. Auch neue Modelle, die unser Zusammenleben noch besser gelingen lassen sollen, wurden vorgestellt. Viele weitere Ideen wurden an diesem Abend ausgetauscht.

Hier haben wir unsere ersten Projekte für Sie portraitiert.

Das Moderatorenteam Sandra Kraxner-Holzer und Stefan Hagen.

Heike Mennel-Kopf und Thomas Müller mit “Vorarlberg lässt kein Kind zurück” und den neuen Familientreffpunkten.

Wirtschaftskammerpräsident Hans-Peter Metzler und Landeshauptmann Markus Wallner (rechts)

Inatura-Direktorin Ruth Swoboda

Der Geschäftsführer der Kongresskultur Bregenz, Gerhard Stübe, ist Initiator des Projekts “LandStadt 2035”

Der Geschäftsführer des BIFO stellte das Projekt “Berufe erleben Vorarlberg” vor.

Klaus-Dieter Koch, GF der Brand Trust GmbH, resummierte nochmal den Markenprozess, den er in der ersten Phase geleitet hat.

Initiator von “Code4Kids”, Udo Filzmaier

Der Leiter der Landespressestelle, Florian Themessl-Huber, präsentierte das neue Logo.

Bertram Meusburger vom Büro für Zukunftsfragen mit “LandStadt 2035”

Hier laufen die Fäden zusammen: GF der Wirtschaft Standortgesellschaft (WISTO) Jimmy Heinzl

Die Reaktionen im Publikum waren überaus positiv, viele inspirierende Gespräche fanden an diesem Abend noch statt.

LH Markus Wallner im Gespräch mit Moderator Stefan Hagen.

Credit: Frederick Sams

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr erfahren

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen